Slider

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Für die Unterbringung von „Flüchtlingen“ hat der Kreistag beschlossen, ein Objekt in der Roßbacher Straße 12 in Naumburg, die ehemalige Borlachschule in Bad Kösen sowie die ehemalige Förderschule in Nebra zu nutzen. Hier ein Bericht aus Bad Kösen von Andreas Karl (Listenplatz 3 für die Landtagswahl am 13. März 2016):

„Erste Asylanten (ca.60) sind in der Nacht vom Donnerstag, dem 15. Oktober 2015 auf Freitag in der Borlachschule in Bad Kösen im Burgenlandkreis eingezogen. Habe das heute erfahren und bin gleich mal nachmittags hingefahren um ein paar ortskundige Leute zu befragen. Hab dort erfahren, das es meistens Familien mit vielen Kindern wären und nur wenige junge Männer. Ebenso wurde mir "per vertraulicher Mitteilung" berichtet, dass es zu einigen Zwischenfällen gekommen ist (später mehr), dass nicht alle Asylanten aus den Bussen ausgestiegen und in der Borlachschule untergekommen sind.

So sollen sich einige (vielleicht nicht wenige) Asylanten lautstark über die Schulunterkunft beklagt und auch geweint haben. Sie forderten Hotelzimmer oder die Rückfahrt in die Zentralen Anlaufstelle (ZASt), aus der sie gerade kamen. Es wurden somit nicht alle Asylanten, wie vorgesehen, ausgeladen sondern nach Naumburg (in besagte Hotelzimmer?) oder wieder zurück zur ZASt Halberstadt verbracht.

PS: Die Borlachschule könnte ca. 120 bis 150 Menschen aufnehmen. Es ist schon erstaunlich, welche Macht und Kraft diese armen und entkräfteten Flüchtlinge besitzen, so das sie nicht alle in der altehrwürdigen Schule untergekommen sind! Die NPD im Landkreis wird diese Thematik bei der nächsten Kreistagssitzung thematisieren!“

Auf der am 13. Dezember 2012 durchgeführten Jahreshauptversammlung des NPD-Kreisverbandes des Saalekreis wurde der Kamerad Volkmar Neugebauer zum zwölften Mal in Folge zum Kreisvorsitzenden wiedergewählt. Die Wahl erfolgte einstimmig. Zum Stellvertreter wählten die Mitglieder den Kameraden Günter Schnittka. Der bisherige Schatzmeister Peter Machleid wurde in seinem Amt bestätigt, er übernimmt auch das Amt des Kreisgeschäftsführers. Dem Kreisvorstand gehören des weiteren zwei erfahrene Mitglieder als Beisitzer an. Alle gewählten Kameradinnen und Kameraden erhielten ein einstimmiges Votum, dies stellt die im Kreisverband vorherrschende kameradschaftliche Harmonie deutlich dar.

VolkstrauertagAnläßlich des Volkstrauertages legte der Kamerad Hartmut Schirmer ein Gebinde auf dem Ascherslebener Friedhof nieder" und gedachte der Gefallenen.

 

KV-Vorstand Salzland 26082012Bei schönstem Sommerwetter und verbunden mit einem Grillnachmittag wurde am 26. August 2012 im Rahmen einer Jahreshauptversammlung im Salzlandkreis ein neuer NPD-Kreisvorstand gewählt. Als Gäste konnten Landespressesprecher Michael Grunzel und das Landesvorstandsmitglied Thomas Grey sowie die Kameraden Rolf Dietrich aus Halle und Holger Röhr aus Magdeburg begrüßt werden. Peter Walde wurde als Kreisvorsitzender wieder gewählt und leitet jetzt den Kreisverband bereits seit 2008, dieser ist inzwischen der zweitstärkste Verband des Landesverbandes Sachsen-Anhalt. Als Stellvertreter wurden Stefan Paasche, ebenfalls seit 2008 im Kreisvorstand gewählt, neu hinzu kam Holger Wnuck als Stellvertreter aus Aschersleben. Die langjährige Schatzmeisterin, Heidrun Walde, wurde ebenfalls im Amt bestätigt. Wieder gewählt als Beisitzer wurde der frühere Landtagsabgeordnete Claus-Dieter Weich, neu als Beisitzer kamen Yvonne Wieseke aus Bernburg und Ralf Höpfner aus Aschersleben dazu. Zur Kassenprüferin wurde Marita Schäfer bestimmt. Nach der Wahl konnten sich alle noch am Grillstand laben und die Veranstaltung ging dann am frühen Abend zu Ende.

Anlässlich des Volkstrauertages führten der NPD-Kreisverband Wittenberg und Freie Kräfte aus dem Landkreis Wittenberg eine Gedenkstunde mit Kranzniederlegung durch. Erinnert wurde  an die deutschen Opfer beider Weltkriege. Jung und Alt standen an diesem Tage gemeinsam am Denkmal für der Gefallenen und gedachten der Toten. Ihr Opfer ist uns Mahnmal und Auftrag zugleich.

 

Bundesweiter Aktionstag zum Thema „Raus aus dem Euro“. Auch in der Lutherstadt Wittenberg nahm man diesen Tag zum Anlass in der Öffentlichkeit Präsenz zu zeigen. An diesem Samstag war in der Dessauerstraße in Piesteritz der Informationsstand schon weithin sichtbar. Neben dem Informationstisch kam auch ein themenbezogenes Transparent zum Einsatz.

Am 7.Oktober 2011 wurde in Bernburg unter der Leitung des Landesvorsitzenden Peter Walde eine NPD-Ortsgruppe gegründet. Der neue Vorsitzende der Ortsgruppe, Egon Groschopp, hat sich mit seinen Kameraden vorgenommen, die Arbeit in der Kreisstadt Bernburg zu aktivieren, Infostände durchzuführen und weitere Mitglieder zu gewinnen. In enger Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Salzland wird am 19.November 2011 eine Aktion gegen Gewalt an Kindern gestartet.